mdot

Die Kyusho International® hat sich vor einigen Jahren als Zusammenschluss von Kyusho Enthusiasten aus aller Welt, vornehmlich aber in den Vereinigten Staaten gebildet. Ziel dieses Zusammenschlusses war, das Training des Kyusho zu vereinfachen und vereinheitlichen. Unter der Leitung von Personen wie Evan Pantazi, Jim Corn, Gary Rooks und Mark Kline wurde das System, das jeder mehr oder weniger nach persönlichen Interessenschwerpunkten Unterichtete, in ein auf gemeinsamen Erfahrungswerten BW-KI-Logo-HiResberuhenden Curiculum zusammengefasst und standardisiert. Hierbei wurde jedoch streng darauf geachtet, dass die Vorgaben so zusammengefasst wurden, dass die Eigenheiten der Hauptkampfstile der ausführenden Personen diesen zum Vorteil gereichen und das Kyusho die Ergänzung hierzu bleibt.
Kyusho International ist anerkannt und weltweit führend in der Unterrichtung, Erforschung und Zertifizierung von Nerven- und Schmerzpunktinhalten in Bereichen wie

Selbstverteidigung
Kampfkunst
Unterricht für Sicherheitskräfte, Polizei, Justiz und Militär
Health and Welness
uvm.

Kyusho International ist in mehr als 70 Ländern vertreten. Innerhalb der KI wird mit der Mitgliedschaft auch der Zugang zu anderen Trainingsgruppen auf der gesamten Welt eröffnet und bei allen KI Seminaren ein Rabatt gewährt.

Innerhalb von Kyusho International gibt es keine Gürtel oder andere sichtbare Arten, seinen Wissensstand zu zeigen, rein das Wissen und Können zählt. Das Curriculum der KI ist in 9 Schülerlevel eingeteilt:
1. Revitalisierungen
2. Armpunkte
3. Kopfpunkte
4. Körperpunkte
5. Beinpunkte
6. Takedowns + Kontrolltechniken
7. Bodenkampf
8. Tuite (Hebeltechniken)
9. Waffenabwehr